Startleiterdienst

Startleiterdienst 2017

Startleiter sorgen für sichere Starts an Wochenenden und Feiertagen.
Der Name des Startleiters muss jeweils vor dem ersten Tagesflug in das Startbuch eingetragen werden. Der Flugbetrieb ist vom Startleiter beim Flugplatz Vennebeck telefonisch (05731-763069) anzumelden. Bei wechselnden Startleitern muss der jeweilige Name neu eingetragen werden.

Der Startleiter sollte unter anderem darauf achten, dass der jeweilige Pilot zumindest im Besitz des „beschränkte Luftfahrerschein“ (A-Schein) oder bei Gastfliegern aus dem benachbarten Ausland einer gleichwertigen Flugerlaubnis ist. Die Flugausrüstung muss dem Gütesiegelzustand entsprechen und eine Rettungsschnur mitgeführt werden. Vor dem Start ist eine Liegeprobe durchzuführen.

Aufgrund unserer neuen Startleiterregelung (ab 2017) muss der eingeteilte Startleiter nur erscheinen, wenn sich Piloten angemeldet haben.
Der Startleiter und am Flugbetrieb interessierte Piloten sollten sich deshalb unbedingt unter  Flugbetrieb / Wochenende / Feiertage registrieren (Kommentar absenden und „Benachrichtige mich …“  ankreuzen), sie werden dann zukünftig automatisch über geplanten Flugbetrieb informiert.
Piloten die fliegen wollen, müssen sich unter Flugbetrieb am Wochenende und an Feiertagen mit Angabe der Uhrzeit (Treffpunkt ist das DCW-Clubhaus am Landeplatz) anmelden.
Nicht angemeldete Piloten können in der Planung des Startleiters nicht berücksichtigt werden. Bei ausbleibenden Anmeldungen wird der Startleiter nicht erscheinen bzw. den Flugbetrieb nach dem Start des letzten anwesenden Piloten beenden. Piloten, die ohne Anmeldung oder verspätet, außerhalb des normalen Teilnehmerfeldes erscheinen, müssen sich selbst einen Startleiter organisieren, analog wie beim Fliegen in der Woche.

Startleiterplan 2017 als PDF
Drachenflieger Thorsten mit Starthelfern auf der Startrampe an der Wittekindsburg